Skip to main content

Research Repository

See what's under the surface

Deutsch als Fremdsprache und die deutsch-englische Lexikographie bis 1900

McLelland, Nicola

Authors



Contributors

Stefan Engelberg
Editor

Heidrun Kämper
Editor

Petra Storjohann
Editor

Abstract

Die Geschichte der deutsch-englischen Lexikographie aus der Perspektive Deutsch als Fremdsprache wurde bis jetzt kaum beachtet. Hier wird diese Geschichte von ihren Anfangen im 17. Jahrhundert bis ca. 1900 skizziert. Drei Phasen werden unterschieden: 1. eine erste Phase von polyglotten Vokabularen bis gegen Ende des 17. Jahrhunderts; 2. die Anfange einer bilingualen deutsch-englischen Lexikographie, 1687-1800; und 3. die Entstehung und Herausbildung einer deutsch-englischen Lexikographie mit englischsprachigen Lernern als expliziter Zielgruppe, 1800 bis ca. 1900. Neben einer zu erwartenden zunehmenden Reife in der Prasentation und in den angebotenen Informationen zur Grammatik, Phraseologie und Aussprache, kann auch ein wachsendes Interesse nachgewiesen werden, praktische Hilfe fur die Ubersetzung aus der Muttersprache ins Deutsche anzubieten sowie eine zunehmende Berucksichtigung der Fachterminologie. An der deutsch-englischen Lexikographie lassen sich auch zwei andere Entwicklungen der deutschen Sprachgeschichteund Geschichte der Sprachwissenschaft ablesen: sprachpuristische Tendenzen und die historisch-vergleichende Wissenschaft. Beachtenswert ist - auf diesem sonst rein mannlichen Feld - auch der Beitrag einer bisher vollig unbekannten Lexikographin, Elizabeth Weir (1888).

Publication Date Jul 1, 2018
Publisher De Gruyter
Volume Vol. 2: Lexik: Theorie und Empirie
Pages 295-320
Series Title Germanistische Sprachwissenschaft um 2020
Series Number 2
Book Title Wortschatz: Theorie, Empirie, Dokumentation
Chapter Number 12
ISBN 978-3-11-053858-8
APA6 Citation McLelland, N. (2018). Deutsch als Fremdsprache und die deutsch-englische Lexikographie bis 1900. In S. Engelberg, H. Kämper, & P. Storjohann (Eds.), Wortschatz: Theorie, Empirie, Dokumentation, 295-320. De Gruyter. doi:10.1515/9783110538588-013
DOI https://doi.org/10.1515/9783110538588-013
Publisher URL https://www.degruyter.com/view/books/9783110538588/9783110538588-013/9783110538588-013.xml

Files



You might also like



Downloadable Citations